Singabende

Offene Singabende montags, jede*r ist willkommen. 

15.11. fällt aus: Katastrophale Corona-Fallzahlen und ein Inzidenzwert, der unaufhaltsam steigt, fordern ein entsprechendes Sicherheitskonzept für unser Singen. Ein allen offenes Angebot wie das unsere kann ich in dieser herausfordernden Lage wie der jetzigen, auch unter Einsatz von Selbsttests, nicht verantworten. Ab 15.11.21 setze ich daher das „personale“ Singen in der Thomaskirche solange aus, bis die Lage wieder übersichtlicher wird. 

Ab Montag, dem 22.11.21, biete ich montags von 19 – 21h
wieder das bewährte online-Singen an.
Bitte den Zoom-Link dazu bei mir per mail anfordern.
Er bleibt für alle folgenden Abende dergleiche.
22.11., 29.11., 6.12., 13.12., 20.12.21  19 - ca 20h30 

Wertschätzungsbeitrag pro Abend ab 10 €

Ausblick:

Freitag, 14.1.2022, 19h - 22h20 

Kölner Nacht der spirituellen Lieder mit den Nonnen und Mönchen des Europäischen Institutes

für Angewandten Buddhismus des Zen Meisters Thich Nhat Hanh aus Waldbröl 

Es freut uns besonders, daß wir im Januar 2022 als Gäste wieder die Nonnen und Mönche des Europäischen Institutes für Angewandten Buddhismus des Zen Meisters Thich Nhat Hanh aus Waldbröl begrüßen dürfen. Sie werden mit uns Lieder ihrer Tradition singen und uns an ihrer spirituellen Praxis teilhaben lassen.Der Erlös der Veranstaltung geht hälftig an das buddhistische Zentrumin Waldbröl und an den ambulanten Hospizdienst der evangelischen Kirche Köln.

Ev. Thomaskirche, Lentstr.1, 50670 Köln
empfohlener Wertschätzungbeitrag: ab 10€

Wenn ich sing

Wenn ich sing,
vergisst sich,
manchmal,
ganz ohne Absicht,
mein Ich.

Wie leicht fällt es
dann dem Herzen ,
Ja zu sagen
zu mir,
zu Dir,
zum Wir.

Augen dürfen nun ruh´n,
der Mund,
er muss nicht sprechen.
Im Klang allein getragen sein
macht Türen auf und Tore.

Begegnen kann ich hier,
auf sanfte Art und Weise-
ein Lächeln zaubernd,
das zur Stille führt.
Zum Glück.

Wo gehen die Stimmen hin,
sind sie gesungen?
Wo kommen sie her,
sind sie noch nicht erklungen?

Aufs Hören eingelassen im Innen wie im Außen,
nähren sie, von nah und fern,
meine Seele.

Dieter Wienand

Dieter Wienand
 

Das Gedicht wurde in einer früheren Fassung  in Alwine Deege´s Buch "Singe, bis Deine Seele tanzt" veröffentlicht. Da ich es jetzt schon häufiger im Netz gefunden habe, - freundlicherweise mit meinem Namen als Verfasser-, bitte ich darum, dass auch die Quelle angegeben wird. Denn das Buch verdient es, gekauft  zu werden.

Singe, bis deine Seele tanzt
Die Nacht der spirituellen Lieder

244 Seiten, mit 44 Abbildungen, kartoniert, 21 cm
1. Auflage 2009
Santiago Verlag, Goch,
ISBN / Code: 978-3-937212-30-2